Rundbrief des Schulleiters – Weihnachten 2015

Liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, statt wie gewohnt zum Halbjahreswechsel diesmal zu den Weihnachtsferien ein Rundbrief, sozusagen ein „Weihnachtsbrief“. Viel ist in diesem Halbjahr passiert, schauen Sie nur auf die Homepage. Aber hervorheben möchte ich ausdrücklich das Engagement der SV und der AG Monte mit Toleranz für Flüchtlinge. So bringen Sie am Elternsprechtag Kleidung mit und die SV sorgt für die zeitnahe Verteilung an Flüchtlinge am Flughafen, wo u.a. ehemalige SchülerInnen helfen. Die AG Monte mit Toleranz (Schülerinnen und Lehrerinnen) arbeitet eng mit anderen Schulen und der Pfarrei nebenan zusammen und überlegt geeignete Projekte. Hierzu ein paar Worte von Herrn Landmann, einem der betreuenden Lehrer: „Monte … weiterlesen…

Haiti-Projekt des Montessori-Gymnasium – Spendenaufruf

Das Haiti-Projekt ist das offizielle Sozialprojekt des Montessori-Gymnasiums, hervorgegangen und maßgeblich getragen von unserer SV! Informationen und Videos zu diesem Projekt findet man auf der SV-Seite (bitte hier klicken). Die SV startet vor den Weihnachtsferien eine Spendenaktion. Dazu hier einige wesentliche Infos: Am 12. Januar 2010, Sie erinnern sich vielleicht, wurde Haiti durch ein Erdbeben der Stärke 7,2 stark verwüstet. In Haiti kamen rund 200.000 Menschen ums Leben, unzählige Gebäude wurden ganz oder teilweise zerstört, etwa 2,3 Millionen Menschen wurden obdachlos. Bis heute braucht das Land Hilfe beim Wiederaufbau. An dem beteiligen sich auch Schüler und Lehrer vom Rhein-Maas-Berufskolleg Kempen. Den Stein ins Rollen brachte dort schon kurz nach der Katastrophe ein … weiterlesen…

Anschläge in Paris am 13. November – Gedenken an die Opfer

Die Mitglieder der SV haben heute (15. November) eine Unterschriftenaktion durchgeführt zum Gedenken an die Opfer der Anschläge in Paris. Um 12 Uhr nahm unsere Schule an der europaweiten Schweigeminute teil. Dazu ein paar Gedanken aus einem Artikel von Asmus Trautsch in der Süddeutschen Zeitung: Rechtspopulisten wie religiöse Fanatiker werden […] zu Komplizen im Kampf gegen eine offene Gesellschaft. Letztere ist es, die wir zu verteidigen haben, wenn wir unser Selbstverständnis nicht auf die Abwehr des Andersartigen gründen wollen. Darum geht es nun, nach einem Anschlag wie in Paris. […] Wie viel soziale Freiheit wollen wir? Wie sehr wollen wir in einer vernetzten Weltgesellschaft Sinn und Perspektive finden? Wollen wir so leben, dass … weiterlesen…