Monte – Karnevalssitzung: very jäck, very social

Zusammen mit Frau Eilers haben die Schülerinnen und Schüler der Q1 eine tolle Karnevalssitzung gezaubert. Danke an alle Beteiligten! Hier ein paar Eindrücke:

Monte-Karneval_2015_01Monte-Karneval_2015_02Monte-Karneval_2015_03Monte-Karneval_2015_04Monte-Karneval_2015_05Monte-Karneval_2015_06Monte-Karneval_2015_07Monte-Karneval_2015_08Monte-Karneval_2015_09Monte-Karneval_2015_10Monte-Karneval_2015_11Monte-Karneval_2015_12Monte-Karneval_2015_13Monte-Karneval_2015_14Monte-Karneval_2015_15Monte-Karneval_2015_16Monte-Karneval_2015_17Monte-Karneval_2015_18Monte-Karneval_2015_19Monte-Karneval_2015_20Monte-Karneval_2015_21Monte-Karneval_2015_22Monte-Karneval_2015_23Monte-Karneval_2015_24Monte-Karneval_2015_25Monte-Karneval_2015_26Monte-Karneval_2015_27Monte-Karneval_2015_28Monte-Karneval_2015_29

Die Bevölkerung darf nicht polarisieren!

Düsseldorf, den 28.01.2015  Interview mit dem Finanzminister von NRW Dr. Norbert Walter-Borjans  Von Federico Bartmann Ende Januar habe ich, während meines Schülerpraktikums im Landtag, den Finanzminister von NRW, Herrn Norbert Walter-Borjans,für die „Monte-Times“ interviewt. Hier das Interview. Federico: Herr Minister, … Weiterlesen

Das Leben – gelungene Theateraufführung der Q2

Das Leben 07Das Leben 06Das Leben 05Das Leben 04Das Leben 03Das Leben 02Das Leben 01

Am Freitag, den 9.1.2015, hatten wir das Vergnügen, gelungenes und unterhaltsames absurdes Theater zu erleben. Wichtige Fragen wie „Warum bin ich nicht wie die anderen?“ oder „Was ist in der Kiste, wenn ich gerade nicht hinein schaue?“ wurden aufgeworfen und irgendwie hatte man auch das Gefühl, es ging um die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem…

Dies war absurdes Theater ohne anstrengend zu sein, die Zuschauer haben viel gelacht und gaben am Ende viel Applaus. Absurderweise wollten einige sogar eine Zugabe …

Dass Schülerinnen und Schüler solche eine Aufführung zustande bringen – und auch noch recht kurz vor dem Abi – ist nicht selbstverständlich und verdient Respekt! In Frau Vieth hatten sie offenbar die perfekte Spielleiterin gefunden! An alle vielen Dank für den tollen Abend!

Bürgerhaushalt Vorschlag des Montessori-Gymnasiums auf Platz 1

Unser Vorschlag 253 „Modernisierung des Montessori-Gymnasiums für den Ganztag“ hat mit 1776 Pro-Stimmen mit Abstand in der Stadt Köln die meisten Stimmen erhalten.

Einige Schüler haben sich im besonderen Maße für ihre Schule engagiert und am Wochenende z.B. auf dem Weihnachtsmarkt Stimmen gesammelt. Vielen Dank!

Wie geht es weiter?

Die jeweiligen Top 15 – Vorschläge werden anschließend von der Verwaltung geprüft, mit einer Stellungnahme zu den finanziellen Auswirkungen versehen und dem Bezirksvertretungen und den zuständigen Fachausschüssen zur Beratung vorgelegt. Abschließend entscheidet dann der Rat mit dem Beschluss des Haushaltsplans 2015 darüber, welche der Vorschläge umgesetzt werden.