Sports News

Bayern mit Last-Minute-Sieg- Köln schafft das Comeback

Die erste englische Woche der bisherigen Bundesligasaison, startet am 17. Dezember, mit dem ersten Spiel Bremen gegen Mainz. Hier deklassieren die Mainzer die Hansestädter mit 5:0.

Leipzig kommt im Spitzenspiel gegen Dortmund nach einem 2:0-Rückstand nochmal zurück und schießt sich durch Timo Werner zurück ins Spiel, aber kassieren in der 55. Minute noch ein Tor von Jadon Sancho, was sie jedoch mit Patrik Schicks Tor auch noch ausgleichen können.

Und auch Köln schafft das Comeback gegen Frankfurt, nachdem sie schon früh 2:0 zurücklagen, aber noch 4:2, durch drei Tore in der zweiten Hälfte, gewannen.

Der FC Bayern konnte sich gegen Freiburg gerade noch den Sieg holen, nachdem sie nach dem Ausgleichstor von Grifo ein wenig wackelten, jedoch durch Joker und Youngster Zirkzee den Führungstreffer erzielten und 3 Minuten später mit Gnabry die Entscheidung markierten.

Unteranderem gewann Augsburg 3:0 gegen Düsseldorf, Hoffenheim 2:0 gegen Union Berlin, Hertha 1:0 gegen Leverkusen, Gladbach 2:0 gegen Paderborn und Wolfsburg und Schalke trennten sich mit 1:1.

 

El Clasico endet torlos

Das verlegte Spiel, das eigentlich am 17. Spieltag stattfinden sollte, endete ohne gefallenes Tor.

Real, die eigentlich bessere Mannschaft, ging mit ihren Chancen nicht gut genug um und auch der vermeintliche Elfmeter änderte daran nichts.

Barcelona war über das ganze Spiel Ideenlos und auch Ballon D´Or Gewinner Lionel Messi, konnten die Katalanen nicht gut genug mit ins Spiel einbringen.

 

Jürgen Klopp bekommt Takumi Minamino

Der 24-jährige Japaner kommt für 8,5 Millionen zu den Liverpoodlians. Sein EX-Club ist RB Salzburg, gegen die der FC Liverpool unteranderem in der Champions League spielte.

In 199 Spielen bei RB Salzburg erzielte er 64 Tore und legte 44 Tore vor. “Es war mein Traum, für Liverpool zu spielen. Ich hätte nie gedacht, dass ich in diesem Team spielen könnte. Ich freue mich darauf.”, sagte Minamino, der bereits 22 Länderspiele absolvierte. Er erhält einen längerfristigen Vertrag und wird auch am 2. Januar gegen Sheffield United in der Premier League voraussichtlich sein Debüt geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.