Fridays for Future …

„Wir versäumen Unterricht nicht gern, aber würde man uns so viel Aufmerksamkeit schenken, wenn wir am Samstag demonstrierten?“

Liebe Mitschüler*innen, liebe Lehrer*innen, liebe Eltern und liebe Schulleitung,

auch wenn es am Freitag den  01.02.2019 kalt war,  haben sich hunderte von Schüler*innen auf dem Rathausvorplatz versammelt, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Zusammen haben wir darauf aufmerksam gemacht, wie sich  Luftverschmutzung, besonders die Braunkohlekraftwerke auf das Klima auswirken. Mit den Demonstrationen, die jeden Freitag überall unter dem Namen „Fridays For Future“ auf der ganzen Welt stattfinden, möchten Schüler*innen ein Zeichen setzen, denn auch Kinder und Jugendliche wollen mitreden, denn es geht um ihre Zukunft. Insgesamt war fast die Hälfte der Schüler*innen des  Montessori-Gymnasiums anwesend und sorgten für mehr als gute Stimmung.

Mit mahnenden  Aufforderungen,  schönen Plakaten und Bannern mit  inhaltlich guten Statements, wurde auch vor dem Rathaus protestiert. Lautstark haben wir dort für ordentlich Stimmung gesorgt und ein Zeichen gesetzt, leider wurde unsere Versammlung dort nach etwa einer Viertelstunde von der Polizei aufgelöst. Alles lief friedlich ab. Wir hoffen dennoch, dass wir als Schüler*innen etwas erreichen konnten und werden uns nicht einfach unterkriegen lassen.

Die ganze Aktion ging bis ca. 13:00 Uhr und hat uns allen gezeigt, dass auch Kinder und Jugendliche ein Zeichen setzen können und sich mit komplexen politischen Themen wie dem Klimawandel auseinandersetzen.  (T. Schröer)

Schneepause

Der Winter ist da – und damit ungewohnte Möglichkeiten in den Pausen…

Monte-Alaaf!

Am 3.3.2019 ist es wieder soweit: der alljährliche Bickendorfer Veedelszoch kütt! – Do sin mer dabei!

Zur Info bitte das nebenstehende Anschreiben anklicken!

„Monte-alaaf!!!“ grüßt das Monte-Karnevals-Team (Tanja Pananis, Daniel Landmann)

Zusätzlich hier direkt die Links:

Teilnahme:

Kamelle:

„Asphaltfieber“ mit Michael Horeni und Okka Gundel

Letzte Woche begeisterten Michael Horeni, Sport-Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und Okka Gundel, Journalistin und TV-Moderatorin, mit ihrer Lesung zu Horenis Jugendroman „Asphaltfieber“ im Monte die Klasse 5d!
Der Roman handelt von der ungleichen Freundschaft zwischen Sammy aus Neukölln, der sich durchschlagen muss, und Dani aus Dahlem, der sehr behütet aufwächst. Eines haben beide Jungs gemeinsam: Die Leidenschaft für Käfigfußball. Und für Mädchen, die gut Fußball spielen. Jede freie Minute verbringen sie im Käfig. Als Ahmet, Jugend-trainer bei Hertha BSC, die Fünfer-Truppe um Sammy beim Spielen beobachtet, entdeckt er sofort ihr Talent. Von da an geht es bergauf, doch der Weg nach oben ist alles andere als einfach. Vor allem die Armut in Sammys Familie treibt den guten Spieler immer wieder fast ins Abseits. Aber mit Danis Hilfe schaffen sie es zum großen Berliner Käfig-Cup…
Insbesondere der kleine Rahmen der Lesung und die Nähe zum Autor, Michael Horeni, die Moderation durch Okka Gundel und damit der Möglichkeit, viele Fragen stellen zu können, ermöglichte den SchülerInnen ein tolles Erlebnis! (J. Ritz)