Einladung zur Fragerunde der Eltern der ViertklässlerInnen am 19.01.2021

Liebe Eltern,

auf dem unten stehenden Dokument können Sie sich für unsere Elternfragerunde am 19.01.21 um 19 Uhr anmelden (Anmeldefrist 18.1. 8 Uhr). Sie müssen in das Dokument nur Ihren Namen, Vornamen und Ihre E-Mailadresse eingeben. Anschließend werden wir Sie zu der Veranstaltung einladen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie über Chrome ins Internet gehen, wodurch die Verbindung stabil bleibt. Wir bitten Sie ferner zu Beginn der Veranstaltung das Micro auszustellen und Ihre Fragen schriftlich in der Chatfunktion zu stellen. Die Schulleiterin, Frau Hartmann, und der Unterstufenkoordinator, Herr Hauswaldt, werden Ihnen dann antworten. Bitte lesen Sie vor dem Abend unsere Powerpointpräsentation.
Falls mehr als 100 Interessenten zur Informationsveranstaltung am 19.01.2021 eingehen, werden Sie automatisch zur zusätzlichen Fragerunde am 21.01.2021 um 19.00 Uhr eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolas Hauswaldt
(Erprobungsstufenkoordinator)

 

Weihnachtspaketaktion am Monte ein voller Erfolg

DANKESCHÖN – für ein überwältigendes, herzerwärmendes Ergebnis der weihnachtlichen Paketaktion für die Tafel. In kurzer Zeit wurden über 180 Pakete gepackt und dekoriert! Die Mitarbeiter*innen der Tafel sind sehr beeindruckt und loben die tatkräftige Unterstützung in höchsten Tönen. Die Spenden wurden bereits abgeholt und an den Ausgabestellen für ca. 5000 bedürftige Familien verteilt. Vielen, vielen Dank!

Deutsch-Lesung mit Deva Manick

Freitag der 20.11 2020 war ein überraschender Tag:

Alle trudelten langsam, aber sicher in den Raum und machten sich bereit für zwei langweilige Schulstunden. Manche froh darüber, dass sie Unterricht verpassen konnten, andere ärgerten sich über den Verlust ihrer Freistunden. Es stand ein Mann vorne, ordentlich gekleidet, und unterhielt sich mit Frau Malkomes über einige organisatorische Details der “Lesung”. Dabei wusste niemand, was eine solche “Lesung” denn überhaupt sein soll… Und dann begann sie.

Innerhalb weniger Minuten schaffte es Deva Manick die Klasse in seinen Bann zu ziehen, nicht nur durch seine Art zu erzählen, sondern auch durch eine Frage, die allen sehr nahe ging: “Wer bin ich wirklich?” Er versprach, uns auf diese Identitätsreise mitzunehmen und auch wieder mit uns zurückzukehren. Es war einfach unmöglich, nicht zuzuhören oder ihm nicht zu vertrauen. Auch die letzten Schüler, die aus den Fenstern starrten, wandten ihm ihre Aufmerksamkeit zu. Er sprach über sein eigenes Leben, seine eigenen Erkenntnisse und las Passagen aus seinem Buch “Im Glashaus gefangen zwischen Welten” vor. Er trat uns mit einem Vertrauen entgegen, das man eigentlich bei jemanden, den man nicht kennt, nicht erwarten würde. Er vertraute uns seine, wenn auch nicht jetzigen, Gedanken an. Gedanken, die jeder schon einmal hatte und auch wenn nicht, sie vollkommen verstand. Jeder legte seine eigene, innere Reise während der Lesung zurück.

So plötzlich die Lesung auch anfing, endete sie schon wieder. Jeden einzelnen von uns brachte sie auf neue Gedanken und trotzdem hinterließ der Autor bei uns eine unbeschreibliche Sprachlosigkeit.

Katja Glushkov, EF