It is worse, much worse, than you think. The slowness of climate change is a fairy tale…

„Es ist schlimmer, viel schlimmer als du denkst. Die Langsamkeit des Klimawandels ist ein Märchen […] “ – So beginnt ein gerade erschienenes Buch von David Wallace-Wells über den Klimawandel und seine Folgen: „The Uninhabitable Earth“.

Aber nach Ansicht eines gewissen Herrn L. sollen die Schülerinnen und Schüler dieses Thema den Experten überlassen. Die 7. Klassen am Monte haben sich nicht an diesen Rat gehalten und sich im Unterricht (Biologie und Erdkunde) intensiv mit Fragen des Klimawandels und der Umwelt beschäftigt. Ihre Ergebnisse zeigten sie in der letzten Woche seit Montag in einer Ausstellung mit breit gefächerten Themen ihren intessierten Mitschüler*innen. An den zahlreichen Ständen ging es konkret um Fragen des CO2-Ausstoßes und der Erwärmung der Atmosphäre, aber auch um Themen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Vielen Dank an alle beteilgten  Lehrer*inen und Schüler*innen!

Mittagspausenkonzerte am Monte

Photo by Robert Bye on Unsplash – free license

Noch vor den Osterferien fällt der Startschuss für ein neues Kulturangebot in der Mittagspause.

Regelmäßig – erstmals am Donnerstag, 4.4. / 14 Uhr – sollen in der Kellerbühne (ehemals Filmraum) Vorführungen von Schüler*innen für Schüler*innen stattfinden.

Wer Lust hat, aktiv an einem Konzert teilzunehmen, der darf sich gerne bei Herrn Kohlmann melden. In den nächsten beiden Wochen finden gleich zwei Angebote statt, für das Programm bitte hier klicken.

Erleichterungen für „Eltern-Taxis“

Gute Nachrichten für Eltern, die vom morgendlichen Berufsverkehr gestresst ihren Nachwuchs noch schnell am Monte absetzen müssen: Wartezeiten durch Staus auf dem beengten Parkplatz gehören der Vergangenheit an. Über die hintere Hofeinfahrt kann man ab Mitte April über eine Rampe, ähnlich wie in einem Parkhaus, die Schulkinder praktisch neben dem Klassenraum aussteigen lassen. Danach ist kein Wendemanöver nötig, sondern man fährt im Roll-On-Roll-Off-Verfahren weiter geradeaus und wird wieder zur Straße geführt. Die Rampe ist so großzügig bemessen, dass auch moderne SUVs bequem Platz finden. Die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln ist sehr stolz auf die Fertigstellung der Zufahrt. Es handelt sich um ein Pilotprojekt, das bei Erfolg auch an anderen Schulen realisiert werden soll. Die Stadt erhofft sich eine deutliche Verringerung von Lärm- und Abgasbelastung. Für die Nutzung der neuen Rampe ist eine Kennmarke erforderlich, die kurz vor ein Lesegerät gehalten werden muss. Die Kennmarke wird natürlich nur an Eltern des Montessori-Gymnasiums ausgegeben und kann ab Montag, den 1.4. im Sekretariat beantragt werden. Die Marke ist bis zum Ende des laufenden Schuljahres gültig.

Jahreshauptversammlung des Fördervereins – Verabschiedung von Frau Immig-Ghanbari

Am Abend des 27. März fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt, deren Vorstandsmitglieder auf ein weiteres erfolgreiches Jahr zurückblicken konnten, in dem ihre Arbeit dem Monte in vielfältiger Weise zu Gute kam: Beamer in den Klassenräumen, Außengeländegestaltung, Kunstausstellung und Theateraufführungen, Materialien in vielen Bereichen… eine lange Liste. Alles finanziert über den Förderverein – vielen Dank!

(Übrigens: natürlich finanziert über die Mitgliedsbeiträge – Sind Sie schon Mitglied? Ihr Kind profitiert auf jeden Fall!)

An diesem Abend fand auch ein etwas trauriger Abschied statt: Frau Immig-Ghanbari verläßt den Vorstand, in dem sie ca. 9 Jahre als Schatzmeisterin gewissenhaft und zuverlässig tätig war. Wir werden ihren Sachverstand und ihre menschliche Art sehr vermissen! Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft!

Zum Schluss begrüßen wir Herrn Pagel, der als neuer Schatzmeister gewählt wurde, im Vorstand des Fördervereins und wünschen ihm viel Freude bei seiner Tätigkeit!   (M. Hartmann, M. Wirk)

Monte – Aktionstag am 6. April

Erinnerung und herzliche Einladung zum Mitmachen beim Aktionstag am 6. April! 
Wir treffen uns um 10:00 Uhr, Ende ist voraussichtlich um 13:00 Uhr nach gemeinsamen Grillen. Neben dem üblichen Aufputzen des Außengeländes sind schon drei spannende Aktionen geplant: der Dachgarten wird reaktiviert, die Hochbeete finalisiert und es soll eine Basis für die Bienenboxen gebaut werden.

Wir freuen uns weiterhin über Projektvorschläge und über Essensspenden! ( ) – Herzliche Grüße von der Monte Außen AG in Zusammenarbeit mit der Schulleitung