Wie erstellt man ein sicheres Passwort?

Viele Menschen wollen ein sicheres Passwort, um sich vor Crackern/Hackern zu schützen. Aber nur die wenigsten wissen, wie man sich ein wirklich sicheres Passwort erstellt.

Schritt 1

Schritt 1 besteht darin, sein Passwort mit

  • Großbuchstaben
  • Kleinbuchstaben
  • Sonderzeichen
  • und Zahlen

auszustatten. All diese verschiedenen Zeichen machen das Passwort schwerer zu knacken.

Der Grund dafür ist die Wahrscheinlichkeit. Wenn ein Cracker/Hacker versucht, dein Passwort zu knacken, ergeben mehr mögliche Zeichen noch mehr Zeichenkombinationen.

Beispiel:

Wenn dein Passwort nur aus Kleinbuchstaben besteht, wie zum Beispiel das Passwort laser, ist es sehr leicht zu knacken.

Dieses Passwort kann bis zu 26 Zeichen enthalten und wegen seiner Länge gibt es 11.881.376 Möglichkeiten. Ein moderner Computer versucht 10.000.000 Kombinationen pro Sekunde, somit benötigt man, um dieses Passwort zu knacken, maximal 2 Sekunden.

Beispiel 2:

Wenn dein Passwort Laser33 ist, gibt es 3521614606208 Möglichkeiten, um das Passwort zu knacken, braucht es 97.8 Stunden und das nur durch einen Großbuchstaben und zwei Zahlen.

Schritt 2

Teile dein Passwort mit niemandem. Keiner darf dein Passwort kennen, nicht einmal deine Eltern oder deine Freunde. Da diese ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Schritt 3

Ein sicheres Passwort haben.

Bonus Tipp: Benutze am besten keine persönlichen Daten als Passwort, denn diese können leichter erraten werden.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=lB6Lf2Lc1MY

Moritz, 7b

Minecraft Mobs #1

Unser Freund Niklas hat bereits einen Artikel über das Spiel Minecraft veröfentlicht. Nun möchte ich dieses Thema vertiefen und einen Artikel über die Kreaturen des Spieles machen. Es wird mehrere Artikel zu verschiedenen Mobs geben z.B.: Passive Mobs, Zähmbare Mobs.

Was sind ,,Mobs”? 

Mobs sind verschiedene NPCs (NonPlayerCharacter) die auf der ganzen Welt spawnen können. Manche sind freundlich und andere wollen den Spieler töten. Sie werden in verschiedene Kategorien unterteilt.

 

Passive Mobs 

Passive Mobs sind Kreaturen die einen Spieler nicht angreifen und wenn man sie angreift, wehren sie sich nicht, sondern rennen weg.

 Schwein

Das Schwein ist der älteste Passive Mob des Spiels. Es kann mit Karotten gezähmt und mit einem Sattel und einer Karottenrute geritten werden. Wird es von einem Blitz getroffen, verwandelt es sich in einen Schweinezombie.

Schaf 

Das Schaf hat ein Wollkleid, das vom Spieler gefärbt werden kann. Gewöhnlich spawnt es mit den Farben weiß, braun, schwarz und braun. Benennt man es mit einem Namenschild jeb_ ,  ändert es alle 2 Sekunden seine Farbe.

Kuh

Die Kuh kann mit einem Eimer gemolken werden. Sie spawnt auf der ganzen Oberwelt, kann aber auch entstehen, wenn man eine Pilzkuh schert.

Huhn 

Das Huhn legt einmal alle 8 Minuten ein Ei. Sie nehmen keinen Fallschaden und können manchmal von Zombiekindern geritten werden.

Tintenfisch 

Der Tintenfisch lebt im Ozean und stirbt, wenn er an Land gerät. Wenn ein Spieler ihn angreift, schießt er mit Tinte.

Fledermaus 

Die Fledermaus spawnt in Höhlen mit einem Lichtlevel unter 5, an Halloween auch bei Level 8. Sie sind scheu und fliegen vor dem Spieler weg, wenn dieser sich ihnen nähert. Landen können sie nur an der Decke.

Pilzkuh 

Die Pilzkuh spawnt in einem seltenen Biom (Biome sind Landschaften) namens Pilzland.  Wenn man sie melkt, gibt sie Pilzsuppe und wenn man sie schert, droppen sie Pilze und verwandeln sich in eine normale Kuh.

Kaninchen 

Das Kaninchen flüchten vor dem Spieler indem sie Haken schlagen. Sie kommen je nach Biom in einer anderen Fellfarbe und zerstören angebaute Karotten

Schildkröte 

Schildkröten spawnen an Stränden, wo sie hin und wieder im Meer schwimmen, jedoch später wieder an den Strand gehen. Wenn man sie paart, legen sie am Strand Eier ab, wo die jungen, wenn sie geschlüpft sind, sich ins Meer begeben.

Kabeljau, Lachs und Tropenfische 

Die beiden Fische schwimmen in schwärmen von bis zu Neun Tieren und fliehen sobald sich ein Spieler nähert. Sie können mit einem Eimer eingefangen werden.

Kugelfisch 

Ein Kugelfisch schwimmt immer alleine im Ozean. Wenn sich ein Feind nähert, bläht er sich auf und vergiftet ihn. Auch er lässt sich mit einem Eimer einfangen.

Delfin

Ein Delfin spawn in kleinen Gruppen und spring manchmal aus dem Wasser. Er wird mit gedroppten angelockt. Wenn man sich ihm nähert, erhält man einen Effekt namens ,,Gunst des Delfins”, mit dem man schneller schwimmen kann.

Karl und Julian, 8e

Die Klassenfahrt der 5er

Juhu die 5er sind da!!!

Und schon wieder weg, denn sie fahren schon bald auf Klassenfahrt. Zwei Klassen fahren in die Eifel, die restlichen drei Klassen reisen in das Sauerland. Ich kann mich noch voll gut an meine Klassenfahrt erinnern. Zuerst fuhren wir ungefähr drei Stunden mit dem Bus. Als wir im Ruhrgebiet angekommen waren, war vielen schlecht. Dann sind wir in die Gruppen gegangen, in die wir uns schon in der Schule eingeteilt hatten – das waren meistens Dreier- oder Vierergruppen. Zwei Gruppen und eine Aufsichtsperson teilten sich ein Haus. Wir hatten sogar einen kleinen Fußballplatz – diesen wünsche ich den 5ern auch!!! Jeden Abend haben wir alle zusammen gegessen und am letzten Abend haben wir Disco gemacht. Voll cool! Ich hoffe die fünf 5ten Klassen haben auch eine so tolle Fahrt mit Teamtraining, viel Sport und natürlich total viel Spaß!!!

Julius, 7d

Sport News

USA mit Viertelfinalniederlage in der FIBA Basketball WM

Die amerikanische Auswahl, die als Favorit in das Turnier hineingegangen war, scheiterte schon im Viertelfinale gegen Frankreich.

Trotz Donovan Mitchells 29 Punkten kommen die Franzosen, angeführt von Rudy Gobert, mit 79:89 durch. Topscorer der französischen Auswahl ist Evan Fouriner. Der Orlando-Magic-Offensivstar konnte in vier Vierteln 22 Punkte auflegen. Utah-Jazz-Defensivgefahr Rudy Gobert konnte 21 Punkte, 16 Rebounds und 3 Blocks gegen die Amis abgreifen.

Leon Goretzka fehlt dem FC Bayern

Der 24-jährige zog sich zuletzt eine Oberschenkelprellung zu, die sich verbessert hatte, jedoch verletzte sich der deutsche Nationalspieler vor dem Spiel gegen die Niederlande erneut und musste sich einer Operation unterziehen.

Diese Operation verlief am Mittwoch erfolgreich, aber im Spitzenspiel gegen Leipzig wird er noch immer fehlen.

Rafael Nadal und Bianca Andreescu gewinnen US-Open

Die 19-jährige Kanadierin konnte sich im Finale gegen Serena Williams mit 6:4 und 7:5 durchsetzen. “Ich habe mir oft vorgestellt, wie ich im Finale gegen Serena Williams spiele. Das ist verrückt”, sagte sie nach einem aufregendem Spiel, bevor sie in Tränen ausbrach.

Bei den Männern konnte sich Rafael Nadal krönen. Der Spanier setzte sich im Finale gegen Russe Daniil Medvedev die Krone auf. Nach 4 Stunden und 51 Minuten und 5 Sätzen Tennis hält Nadal die Trophäe in der Hand. Das Ergebnis war 7:5, 6:3, 5:7, 4:6 und 6:4.

Die drei Tintenklekse

Was wäre wenn H. P. Lovecraft, Steven King und Edgar Allen Poe  in einer WG leben würden? Mit genau dieser Prämisse befasst sich die Show Die drei Tintenklekse auf YouTube.  In der animierten Show leben die drei Horrorautoren in einem heruntergekommenen Haus mitten im Ödland und erleben verrückte und oft sehr lustige Abenteuer. In den ersten Folgen passiert schon so einiges, unter anderem bekämpfen sie einen Zombie, werden von Lovecraft-Charakteren entführt und finden heraus, dass das alles nur eine riesige Reality-Show ist. Mehr möchte ich über die sehr schwarzhumorige Show, die übrigens nur von einer Person produziert wird, auch nicht sagen, denn man muss sie sich einfach selber ansehen. Klare Empfehlung!

Link zur ersten Folge

Moritz, 7b

Lehrer-Portrait September: Herr Bätz

Name: Herr Bätz

Vorname: Philipp

Alter: 23 Jahre

Hobbys: Laufen und schwimmen

Unterricht (Fächer): Physik und Chemie

Warum sind sie Lehrer geworden: Ich bin seit der siebten Klasse Nachhilfelehrer und es macht mir Spaß, Menschen Inhalte zu vermitteln.

Wieso genau dieses Fach: Es sollten auf jeden Fall naturwissenschaftliche Fächer sein, weil ich diese logisch finde

Wollten sie schon immer Lehrer werden: Ja, war mir früh klar

Was wären sie sonst geworden: Wissenschaftler

Haben Sie eine(n) Freund/in oder Kinder: Feste Freundin

Was war Ihre schlechteste Zeugnisnote: Eine Vier in Kunst

Haben sie einen großen Traum: Eigentlich nicht, im Moment ist alles sehr schön

Sofie, 6c

 

10 Jahre Minecraft

Den Pixel-Klassiker Minecraft, den Markus Persson erstmals im Alleingang entwickelte, gibt es nunmehr seit 10 Jahren. Doch wie ist das Spiel gealtert? Da es Minecraft nun schon seit 10 Jahren gibt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Spiel mitlerweile als grob und pixelig gilt, doch das Sandbox-Spiel hat dennoch einiges auf dem (Bau-) Kasten. Was das alles ist, werde ich im Folgenden weiter erklären.
Minecraft ist ein Spiel, welches auf einen blockigen Pixel-Look setzt, der die Herzen der Fans im Nu eroberte. Minecraft hat eine ganze Generation junger Spieler geprägt, die sich ein Leben ohne die blockige Welt gar nicht vorstellen können.

Die Möglichkeiten im Spiel sind so gut wie unbegrenzt, ledigtlich die Höhe ist mit 256 Metern noch endlich. Die Größe der Welt und die Möglichkeit online mit anderen Nutzern zu interagieren, lassen das Spiel in einem noch größeren Umfang erscheinen. All das lässt Minecraft größer und besser sein, als zum Beispiel free2play-Titel wie Roblox, die man dafür ohne größeren Aufwand erhält. Ist Minecraft jedoch erst einmal installiert, kann der Spaß im kreativen Bau-Modus oder auch im Survival-Modus gespielt werden.

Im Kreativ-Modus könnt ihr alle Materialien und Blöcke, die es im Spiel gibt, verwenden, um große und beeindruckende Karten zu bauen, auf denen ihr anschließend im Survival-Modus Spielen könnt. Außerdem könnt ihr fliegen und Cheats benutzen, um zum Bespiel schneller zu werden oder um ein großes Areal mit einem Bestimmten Block zu füllen.

Im Survival-Modus geht es jedoch einzig und allein ums Überleben. Nachts versuchen Zombis dir die Tür einzuschlagen und tagsüber versucht man genug Nahrung für die nächste Nacht zu sammeln, um nicht zu verhungern. Dennoch gelingt es einem normalerweise recht schnell, sich ein schönes Eigenheim zu Bauen, in dem man leben, farmen und überleben kann.

Ebenfalls könnt ihr in Minecraft in andere Dimensionen reisen, die im Gegensatz zur Oberwelt stehen. Im „Nether“ (der Minecraft Hölle) begegnet ihr Zombie-Pigman, die euch erst angreifen werden, wenn sie verletzt werden. Ebenso schweben dort „Ghasts“ herum, die einen, wenn sie einen sehen (was sie durch Glas nicht können), mit Feuerbällen beschießen. Auch könnt ihr hier Festungen finden, in denen sich Skelette befinden. Im „Ende“, der Ultimativen Dimension, könnt ihr euch dem Endboss des Spieles stellen. Dem „Enderdrachen“. Dieser wird euch anfliegen und Feuerbälle auf euch schießen, was großen Schaden macht. Habt ihr den Drachen besiegt, könnt ihr in das erweiterte „Ende“ reisen, wo euch Drachenschiffe und Box-Gegner, die „Shulker“ heißen, erwarten.

Da wären dann noch die Server. Im Minecraft-Universum gibt es eine Menge Server, auf denen man zusammen mit anderen Spielern (oder gegeneinander) spielen kann, was großen Spaß macht. Das einzige hier auftretende Problem ist, dass die meisten bekannten Server nicht mehr von so vielen Spielern genutzt werden und so die Lobbys und Spiele recht leer bleiben. Der bekannte deutsche Server Gomme, hat so nur noch um die 3000 Besucher auf einmal. Das hört sich zwar viel an, ist jedoch für einen Server, der fast für sieben mal so Viele ausgelegt und der oft überfüllt war, ziemlich wenig.

Ebenfalls schön an Minecraft ist die große Mod-Community, der explosive Mods wie „Too much TNT“ zu verdanken sind. Mods kann man übrigens kostenlos herunterladen, um etwa mit einer Wasserpistole Gummienten zu verschießen. Wie? Japp solche Mods gibt es, sie sind jedoch im Vergleich zu großen Strukturen-Mods, wie zum Beispiel „Kingdoms of the Overworld“, recht selten heruntergeladen.

Niklas, 7e

10 Dinge die…man gegen Langeweile in den Sommerferien tun kann

  1. In irgendwelchen Schränken findet man immer etwas, das man nicht mehr braucht und das man auf einem Flohmarkt verkaufen kann. Adressen für kleine Hofflohmärkte findet man im Internet.
  2. Es gibt bestimmt ein Buch oder einen Film, der ein offenes Ende hat oder der nach eurer Meinung ein anderes Ende haben sollte. Schreibt das Ende selber. Und wer nicht schreiben kann: Es muss ja niemand anderes lesen.
  3. Durchsucht eure Fotos, überlegt, welche Fotos irgendwie zusammenpassen und erstellt eine Collage.
  4. Funktioniert euren Garten zum Zeltplatz um. Einfach ein Zelt aufstellen und dann darin übernachten. Davor könnte man auch Grillen.
  5. Räumt euer Zimmer um. Vielleicht könnte der eine Schrank auf der anderen Seite stehen und der Rest ebenfalls ganz wo anders? Oder streicht direkt alle Wände neu.
  6. Designt eure Klamotten neu. Bemalt ein T-Shirt oder macht eine alte Hose zu einer Tasche.
  7. Baut einen mini Garten. Füllt zum Beispiel einen großen Eimer mit Steinen oder Ähnlichem, stellt einen Blumentopf hinein und verziert alles mit Figuren oder was euch noch so einfällt.
  8. Übersetzt irgendein englisches Lied ins Deutsche. Verbessert euer eigenes Englisch, nutzt einfach ein Wörterbuch oder einen Übersetzer im Internet.
  9. Mäht den Rasen bei euch im Garten. Falls ihr keinen Garten habt, fragt Freunde oder Nachbarn.
  10. Erfindet eigene Eissorten und stellt diese her.

Caitlin, 8d

Roblox

Roblox ist eine kostenlose Spieleplattform, die für PCs, Tablets und Handys verfügbar ist. Es gibt Spiele wie Jailbreak, wo man ein Gefangener ist und aus dem Gefängnis ausbrechen muss, oder Spiele wie Welcome to Bloxburg, wo man wie im kostenpflichtigen Spiel Sims arbeiten und mit dem verdienten Geld ein Haus bauen kann. Es gibt millionen Spiele aus verschiedenen Kategorien.  

Leider sind viele Spiele immer noch auf Englisch, Roblox arbeitet aber daran, immer mehr Inhalte auch in andere Sprachen zu übersetzen.  

Man kann in Roblox Studio auch selber kreativ werden und sein eigenes Spiel erstellen. Damit kann man Robux, die spieleigene Währung, verdienen. Für automatisierte Sachen, wie z.B. eine elektrische Tür, kann man Scripten lernen oder Tutorials anschauen. 

Julian und Tom, 7e

Fledermaus im Chemieraum

Fledermaus im Chemieraum

Am Mittwoch, den 03.06.2019, flog eine Fledermaus in der 5-6 Stunde durch den Chemieraum. Die Klasse 7e hatte dort Unterricht und weil es die letzte Chemiestunde vor den Sommerferien war, schauten sie gerade den Film: ,, Die Tribute von Panem ’’. Erst einmal gab es unter allen Schüler heftige Aufschreie und die Fledermaus versteckte sich unter der Löschdecke. Nach zehn Minuten hatten vier Schüler den Mut, die Fledermaus sicher aus der Gefahrenzone zu befördern. Dazu nahmen sie eine große grüne Kiste und schoben die Fledermaus mit einer Füllerkappe vorsichtig in die Kiste. Sie spannten einen schwarzen Pullover über die Kiste, damit es dort komplett dunkel wird. Danach brachten die Schüler sie auf den Schulhof und sie wurde dort freigelassen. Sie breitete die Flügel aus und flog unter Blitzlichtgewitter der gezückten Handys davon. Nach einiger Recherche ergab sich, dass die Fledermaus eine Zwergfledermaus war. Wir hoffen, das es ihr gut geht und wünschen ihr noch ein schönes Leben. Dieser Auftritt brachte ihr offiziel den Titel ein: ,, Miss Chemical Mouse“.

Carl Luis, 7e