Gemenschaftsbildender Tag

Vom 9. bis zum 13. Mai war am Monte ein gemeinschaftsbildender Tag. An dem Tag hatte man nur 6 Stunden Unterricht. Dabei wurde man für den Großteil der Zeit in drei Gruppen eingeteilt und hat 3 teambildende Aufgaben machen müssen.

Aufgabe 1

Die erste Aufgabe wurde in zwei Hälften geteilt. In der ersten Hälfte hatte man ein Tuch mit Löchern und jeder musste am Rand dieses festhalten. Auf dem Tuch lag ein Ball. Dann musste man verschiedene Aufgaben losen, z.B. um bestimmte Löcher mit dem Ball herum. Im zweiten Teil musste das Team eine Slagline halten und eine musste darüber laufen.

Aufgabe 2

In der zweiten Aufgabe musste jeder ein Seil halten. Diese waren in der Mitte mit einem runden Holzkreis verbunden. Unten war ein Metaldreieck, welches rumschwang. Auf dem Boden standen Holzklötze, wo immer zwei aufeinander passten. Die musste man alle stapeln.

Aufgabe 3

Die dritte Aufgabe bestand aus vielen Seilen, die in einem Rahmen aneinander geknotet waren. Ziel war es, durch das Netz zu kommen, ohne dieses zu berühren. Wer einmal durch war, durfte nur auf der anderen Seite helfen. Da gab es zwei Versionen. In der Anfängerversion musste man nur zurück, wenn man das Netz berührte. In der Masterversion musten alle zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.