Sommerfest & Vernissage am 21.06.2024

Liebe Monte-Schulgemeinschaft, 2022 gab es die Premiere, 2023 fühlte es sich schon fast normal an – ab diesem Jahr wird unser großes Monte-Sommerfest mitsamt Vernissage in seiner dritten Ausgabe zur Tradition. Wir laden euch daher alle ganz herzlich ein, gemeinsam zu feiern, zu tanzen und die große Monte-Kunstausstellung zu genießen! Am Freitag, den 21. Juni 2024, findet zunächst von 14 – 16 Uhr die Vernissage und nahtlos anschließend dann bis 21 Uhr das Monte-Sommerfest als bunter Ausklang des Schuljahres statt. Es erwarten euch wie gewohnt Vorführungen und Auftritte auf der Open-Air-Bühne, Stände mit Essen und Trinken und als Highlight wieder die Band LUPO live on stage. Im Atrium präsentieren die Kunstfachschaft gemeinsam mit … weiterlesen…

Aktionstag am Samstag, den 4. Mai 2024 von 10-13 Uhr

Die Monte-Außengelände AG freut sich über viele helfende Hände, um das Monte-Außengelände wieder „frühlingsschön“ zu machen. Es wird Unrat eingesammelt, der sich erfahrungsgemäß in vielen Ecken gesammelt hat und es werden die Blumenkübel und Beete von Beikräutern befreit, gegebenenfalls zurückgeschnitten oder auch neu bepflanzt. Gerätschaften, Handschuhe und Getränke werden gestellt. Für das abschließenden Mittags-Buffet freut sich die AG über Essensspenden (Fingerfood, Kuchen etc.). … weiterlesen…

Fußball-AG für Mädchen nimmt an Kölner Stadtmeisterschaften teil

Am 10.04.2024 fanden in Junkersdorf auf Kunstrasen die Stadtmeisterschaften im Fußball statt. Teilnehmen durften Mädchen der Jahrgängen 2012 -2014 mit Begleitung eines Lehrers/ einer Lehrerin oder eines Trainers/ einer Trainerin. Ebenfalls nahm das Monte mit den Schülerinnen Meret, Carla, Paula, Lina, Nika, Lotta, Leonie, Nele, Luna und Philine teil. Die Spielerinnen errangen mit ihrer Lehrerin Frau Kohl den 9. Platz von 12. Plätzen. Doch sie haben gekämpft und hatten Spaß, obwohl es zwischendurch ein paar Uneinigkeiten mit dem Schiedsrichter gab. Trotz des 9. Platzes freuten sich die Schülerinnen der Klassen 5 und 6, an dem Turnier zum ersten Mal teilgenommen zu haben. Im Großen und Ganzen war es für die … weiterlesen…

Besuch im Landtag

Am Donnerstag, dem 21.03.2024, sind wir, der Philosophie-Rhetorik Kurs, zusammen mit unserem Kursleiter, Herrn Mermagen, mit der Bahn zum Landtag nach Düsseldorf gefahren. Vor Ort bekamen wir die Möglichkeit, eine Einführung in den Landtag zu bekommen. Uns wurde die Architektur des Landtagsgebäudes näher gebracht und die Bedeutung des Wappens unseres Bundeslandes genauer erklärt. Außerdem haben wir einen Einblick in den Tagesablauf eines Politikers im Landtag bekommen. Daraufhin bot uns der Landtag ein kostenloses Frühstück an, denn dies ist ein Zeichen der Demokratie, da nicht jeder sich ein Besuch im Landtag leisten kann. Anschließend begaben wir uns in den Hörbereich des Plenarsaals, wo wir live eine Debatte zu einem Gesetzbeschluss zur Unterstützung … weiterlesen…

Onlineabend – Erziehungsbeauftragte am Puls der Zeit

Mit der Übergabe des ersten Smartphones an Kinder eröffnet sich eine Welt der Möglichkeiten. Dass hinter all der Faszination und Schönheit auch eine Fülle von Gefahren und Risiken verborgen sind, ist den Schützlingen oft nicht bewusst. Für Eltern ergeben sich daraus viele Fragen: Was ist Sexting? Was ist Cybergrooming? Was darf online versendet werden? An wen werden Daten und Fotos freiwillig und vermutlich „für immer“ geliefert? Was macht Polizei im Anzeigenfall? Wer hat Kontakt zu meinem Kind? Wie kann ich das feststellen? Wo finde ich Hilfe zur Selbsthilfe? Beim Einstieg in die digitale Welt brauchen Kinder und Jugendliche die Begleitung der Eltern und der Schule. Die Weitergabe ihres Wissens und … weiterlesen…

Eindrücke vom Frankreichaustausch 2024

„Der Austausch nach Frankreich war für uns eine sehr besondere Erfahrung. Wir haben neue Traditionen, Kulturen und Sitten kennengelernt. Die Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten von Paris (Eiffelturm, Sacré-Coeur…) haben uns einen Eindruck von der Stadt Paris gegeben. Aber auch das Leben in den Gastfamilien hat uns einen Eindruck vom französischen Alltag gegeben. Wir haben viele Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten festgestellt, z.B. frühstücken die Franzosen gar nicht oder wenig und essen erst sehr spät zu Abend. Außerdem haben wir durch den Austausch gelernt, viel freier französisch zu sprechen und vor allem zu verstehen. Am ersten Tag sind wir auf den Eiffelturm gestiegen und haben eine Seine-Rundfahrt mit dem Boot gemacht. Das Wochenende … weiterlesen…

Besuch im Goethe-Haus

Am 1. März 2024 setzte der Deutsch-GK von Frau Kirchner und Frau Ebel ein lang gehegtes Vorhaben in die Tat um: Den Besuch des Goethe-Hauses in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu Goethes „Leiden des jungen Werther“ war die Idee aufgekommen, sich einmal intensiver mit dem Leben und Wirken des denkbar denkwürdigen, doch durchaus damals schon dermaßen demonstrativ durchschlagenden Dichters, Denkers und Draufgängers der damaligen (und heutigen) Datenspannen (schlechte Alliteration, ich hör ja schon auf) zu beschäftigen. Bald schon rollte der  ICE nach Frankfurt, unter Ausnahme eines Schülers, der gleich zweimal seinen Zug verpasste. Tragisch, tragisch… Als dann ENDLICH alle da waren (die Zwischenzeit wurde mit Sightseeing und … weiterlesen…