Berufsorientierung

Gemäß dem Erlass vom 06.11.07 des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW zur Berufsorientierung in weiterführenden Schulen bekleiden

Frau Schmidt für die Sekundarstufe I und Herr Warren für die Sekundarstufe II

die Funktion der „Studien- und Berufsorientierungs (StuBO)-KoordinatorInnen“ am Montessori-Gymnasium.
In enger Zusammenarbeit befassen sie sich mit dem Bereich Berufs- und Studienorientierung unserer Schülerinnen und Schüler.

Sie werden von sogenannten „Partnern im Ausbildungskonsens NRW“ (Schulamt der Stadt Köln, Lernende Region – Netzwerk Köln, Industrie-, Handels- und Handwerkskammer, Spitzenverbände der Wirtschaft, der Arbeitsverwaltung und den Gewerkschaften) gezielt über Angebote und Maßnahmen informiert.

Sie organisieren Berufsfindungs- und Berufsorientierungsveranstaltungen an der Schule, zu denen Referenten aus verschiedenen Gebieten eingeladen werden (u.a. Projekttage zur persönlichen Berufszielfindung, Explorix-Test).

Elternveranstaltungen und Einzelberatung der Schülerinnen und Schüler werden in erster Linie dank einer Kooperationsvereinbarung mit der Arbeitsagentur Köln durchgeführt:
Eltern-Schülerinfoabende in der Mittelstufe (Möglichkeiten nach der 9. Klasse),
regelmäßige Sprechstunden in den Jahrgangsstufen EF – Q2,
Durchführung eines Berufswahltests in der Jahrgangsstufe 11
Informationsveranstaltung „Wege nach dem Abitur“ in der Q2,
In der Sekundarstufe II – besonders in der Q2 – werden Universitätsbesuche mit Gesprächen mit Dozenten organisiert. Für die an Französisch interessierten SchülerInnen bieten wir einmal jährlich den Besuch der „Europäischen Stellenbörse und Studienmesse“ in Straßburg an.

Um eine anerkannte Qualifizierung als „StuBO-Koordinatorinnen“ zu erlangen, nehmen Frau Schmidt und Herr Warren an Projekten und Modulen teil, die sich als Ziel setzen, eine vertiefte Berufsorientierung zu gestalten.