Rundbrief der Schulleitung zum Schuljahresende am 12. Juli 2019

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die lang erhofften Ferien stehen gefühlt dann doch recht plötzlich vor der Tür und die letzten Tage sind wie immer recht turbulent. Jede(r) der oben angesprochenen darf sich mit Recht auf erholsame Ferien freuen, denn wir haben ein relativ kurzes und doch vollgepacktes Schuljahr hinter uns. Während überall in der Schule noch aufgeräumt, sauber gemacht und hier und da auch noch frisch gestrichen wird, und während am „Wandertag“ die letzten Ausflüge und Exkursionen stattfinden, können wir zurückblicken.

Zum Ende des Schuljahres gab es viele schöne Veranstaltungen, auf die oft das ganze Jahr hingearbeitet wurde, z.B. eine Lesung in der Buchhandlung Feussner, das Festival der AGs, die Theateraufführung des Literaturkurses und der Theater-AG und die Vernissage, die von Schüler*innen des Kunst-LK der Q1 organisiert und durchgeführt wurde. Ein Kunstereignis stand auch am Beginn des Schuljahres:. Am Wochenende des 8. und 9. September 2018 waren im Bahnhof Belvedere künstlerische Arbeiten zu den in einem Projekt behandelten Bauwerken zu sehen und wurden den Besuchern von den Schülerinnen und Schülern erläutert. Zu den Besuchern gehörten übrigens auch unsere polnischen Gastschüler, die sich zum Gegenbesuch in Köln aufhielten, nachdem unsere Gruppe im März in Lublin gewesen war.

Im September wurde auch der Container vom Parkplatz entfernt – niemand vermisst ihn. Auch der alte Hauptschulpavillon auf dem kleinen Schulhof wird zur Zeit endlich abgebaut. Wir sind gespannt auf die neuen Pavillons…

Das ganze Jahr über fanden immer wieder kleine und große Exkursionen im Zusammenhang mit dem Unterricht statt, z.B. zum Radioteleskop in Effelsberg, in die Kölner Häfen oder ins Braunkohlengebiet.

Eine ganze Menge fand im literarischen Bereich statt: von der Schaufensterdekoration in der Buchhandlung Feussner über die Teilnahme an der LitCologne, Blind Dates mit Büchern, Book Slam der 9. Klassen und zuletzt die Lesungen einiger Schülerinnen von in

Geräteturnen 23.1.2019

Natürlich kam auch der Sport nicht zu kurz. Schülerinnen und Schüler des Monte nahmen an ganz unterschiedlichen Ereignissen und Wettkämpfen teil, turnten, liefen und spielten meist recht erfolgreich. Erfreulicherweise finden immer recht viele entsprechende Ehrungen am letzten Schultag statt.

Jeweils im Herbst und im Frühjahr haben wir wieder gemeinsam mit Eltern und Schülerinnen und Schülern unsere Aktionstage durchgeführt und das Schulgelände innen und außen verschönert und gereinigt. An diesen und anderen Tagen, z.B. Begrüßung der neuen 5er und dem Tag der offenen Tür und vor allem dem Bläck Fööss Konzert, haben wir jedesmal viel Unterstützung von Seiten der Eltern erhalten, die uns damit zeigten, wie sehr sie sich der Schule verbunden fühlen. Vielen Dank! Der Dank gilt auch dem Förderverein, der uns auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützt hat und so manches möglich machte.

Highlights waren sicherlich wieder das Bläck Fööss Konzert und unsere Karnevalsfeier und da am Tag davor auch das Konzert von Lupo, das uns absolut in Karnevalsstimmung gebracht hat! Wir freuen uns auf ein Wiederkommen!

Schneepause 31-01-2019

Wissen Sie noch? Ende Januar, man glaubt es kaum, waren wir mal kurz eingeschneit. Aber der Winter war schnell vorbei und es wurde Zeit, das Bamberger Hörnchen kennen zu lernen.

Austausche fanden statt, wie jedes Jahr, nach Italien, Frankreich und England, und auch wieder der Austausch mit Lublin. Neu hinzugekommen ist der Austausch mit einer Partnerschule in Athen. Viele Dank an alle Organisator*innen!

Am Ende eines Schuljahres heißt es auch immer wieder Abschied nehmen, aber auch neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen.

Verabschiedet werden Frau Gecius, die in den wohlverdienten „Ruhestand“ geht, Frau Singh (bisher in der Koordination des Ganztags), Herr Wölk wird nach Bensberg versetzt, Frau Knecht nach Düsseldorf, Frau Jainski nach Darmstadt. Frau Larres bekommt eine feste Stelle in Holweide und Herr Keufen in Neuss. Ebenso verläßt uns Herr Balzer. Frau Schmedding und Frau Kepp sind für befristete Zeit abgeordnet. Wir wünschen allen für ihren weiteren Weg viel Glück und Erfolg!

Begrüßen dürfen wir Frau Leloup (Bio, Ek, Päda), die aus der Elternzeit zurückkehrt, Frau Kutsch (D, Ge. SoWi), Frau Gantenbrnk (Ek, Sp, Mathe), Frau Trifonidu (D, Philo) und Herrn Raschke (Mathe und Bio). Neue Vertretungsstellen haben Frau Lübbert (Mathe, Ku) und Herr Bätz (Ch, Phy). Wir heißen alle herzlich willkommen!

Allen Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wollen wir an dieser Stelle herzlichen Dank sagen für ihre hervorragende und engagierte Arbeit, ohne die wir nicht solch einen tollen Abiturjahrgang gehabt hätten, und ohne die wir das Schuljahr nicht erfolgreich hätten abschließen können!

Nun bleibt uns nur noch allen Angehörigen der Schulgemeinschaft schöne und erholsame Ferien zu wünschen! Kommen Sie gesund und wohlauf zurück!

Maria Hartmann, Michael Wirk

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.